Der Schlüssel bist du! Hat dich mal wieder jemand geärgert? Überlege mal wer dir  heute das Leben schwer gemacht hat! Und jetzt nehme eine Situation heraus und erlaube dir den Gedanken – was wäre gewesen wenn ich anders re-agiert hätte, wenn ich meine Emotionen raus genommen hätte, wenn ich meine Triggerpunkte schon längst aufgelöst hätte?! Du hältst den Schlüssel selber in der Hand, nie dein Gegenüber! Widme dich deiner energetischen Selbstpflege dann kommst du aus dem reagieren ins agieren.

24.09.2020

 

 

Zentriert! Lenke deine Aufmerksamkeit nach innen. Lenke deine Aufmerksamkeit auf dein ein- und ausatmen. Fühle dich wertfrei durch deinen Körper. Nur eine Minute! Dann gehe wieder in dein Tun und beobachte was sich verändert, wenn du das immer wieder in deinen Alltag einbaust.
18.09.2020

Anstrengend? Wenn mal wieder alles zu viel wird liegt es dennoch in deiner Entscheidung wie du damit umgehst. Bist du selber zu dir streng? Oder lässt du Strenge zu? Spüre einmal hin was hinter dieser anstrengenden Situation steckt oder was tief in ihr und in dir steckt und dann gebe der Möglichkeit Raum, dass sich dies verändern kann. Es ist deine Entscheidung! Entscheide dich für dich und genieße die Spätsommer-Sonne. Wenn du nach diesem Satz Widerstand spürst, dann darfst du noch weicher zu dir selber sein.

10.09.2020

Gehirn und Emotionen! Emotionen kommen und gehen wie eine Welle. Ein Auslöser reicht und unser Unterbewusstsein erinnert sich an eine Situation und sendet das dazugehörige Gefühl. Das geschieht unkontrolliert. Hier ist der Punkt wo wir entscheiden können! Lassen wir die Welle kommen, erkennen sie als ein Gefühl aus der Vergangenheit und lassen sie auch wieder abebben oder sie kommt, unser Gehirn rattert und impliziert ein Szenario das völlig unrelevant ist und wir halten die Welle fest. Wir haben die Wahl!
03.09.2020

Körperwahrnehmung! Was bedeutet leicht und frei für dich? Wo im Körper kannst du das spüren? Und wenn du es nicht wahrnehmen kannst, wie kommst du da hin? Oft wünsche wir uns, dass sich äußere Umstände ändern, damit wir uns wieder leicht und frei fühlen. Tatsächlich ist es aber so, dass eine Änderung in uns, eine Änderung im außen herbeiführt. Ja, es gibt Zeiten, da mag uns das nicht gelingen. Aber mit wenigen, leichten und feinen Impulsen für unseren Körper öffnet sich der Zugang zu unseren Gefühlen. Körperwahrnehmung schulen ist der Schlüssel zu unserem Innersten. Wenn du zu diesem Thema noch mehr Infos haben willst, dann melde dich bei mir.

27.08.2020

Trau Dich die Fülle anzunehmen! Die Natur macht es uns vor! Ein Schmetterling sagt auch nicht zur Blume: „Ach das braucht es nicht, es ist genug, ich will nicht zur Last fallen, ich bekomme das schon alleine hin.“ Das Universum möchte uns reichlich beschenken, was nur geht wenn wir es auch annehmen. Es kommen immer mal wieder Zeiten die sich dunkel und leer anfühlen und auch diese gilt es dankbar anzunehmen. Einfach sich dem hingeben was ist. Einfach im Fluss des Lebens fließen – nichts bleibt wie es ist und so darf alles sein!

20.08.2020

 

Großer Geist, dein Wille durchtränkt uns mit Lichtkraft für unsere Handlungen zu allen Zeiten und in allen Welten.

Omi to fu – das Licht sei mit dir.

18.08.2020

 

Schenke uns dem Mut für den Blick in die Tiefe unserer Seele und befreie uns von dem was uns zurückhält.

17.08.2020

 

Löse die Stränge unserer Erfahrungen, die uns binden, wie wir loslassen, was uns bindet an die Erlebnisse anderer.

16.08.2020

 

Öffne unser Sein im Annehmen von Nahrung und Einsicht; das Not – Wendige im wachsenden Leben.

15.08.2020 

 

Möge der leuchtende Wunsch Deines Herzens Himmel und Erde vereinen durch unsere Harmonie.

14.08.2020

 

Lass Deinen Plan in unser Leben fließen und unsere Absicht klären für die gemeinsame Schöpfung.

13.08.2020

 

Hilf uns einen heiligen Atemzug zu atmen, bei dem wir nur Dich fühlen und Dein Klang in uns erklinge und uns reinige.

12.08.2020

 

Oh Du, atmendes Leben in allem, Ursprung des schimmernden Klanges. Du erstrahlst in uns und um uns, selbst die Dunkelheit leuchtet, wenn wir uns erinnern.

11.08.2020

 

Inzwischen gibt es vom aramäischen Vaterunser verschiedene Versionen, deshalb erlaube ich mir auch meiner eigenen Version Raum zu geben. Gerne kannst du dich vorab über die ein oder andre Version informieren. 

In den kommenden acht Tagen findest du jeden Tag jeweils einen Absatz des aramäischen Vaterunsers nach meiner Version mit Bild. So kannst du diese Tage nutzen um dich eingehender mit dem Text aber auch mit dir selbst zu beschäftigen.

10.08.2020

 

Aufgefangen! Manchmal scheint es, als ob gar nichts geht. Es scheint nicht nur so, es ist so. Es stockt, geht nicht voran, alle Bemühungen schlagen fehl oder ins Leere. Was im Moment nicht sichtbar ist, dass all die Möglichkeiten, die lösen und fließen genauso existent sind. Ich lade euch ein, diesen Möglichkeiten Raum zu geben. Es reicht ein offener Gedanke, ein offenes Herz, ein Gefühl von aufgefangen werden. „Ich gebe der Möglichkeit Raum“. Aufgefangen im Netz der Möglichkeiten wird dann sichtbar was kommen möchte wenn wir geschehen lassen.

06.08.2020

 

Perspektivenwechsel. Versuche mal auf den Standpunkt, also wirklich an die Stelle des anderen zu treten und fühle dich in ihn hinein. Steige irgendwo in die Höhe und betrachte dein Anliegen von oben, das geht auch meditativ, wenn du mit einem Adler in die Lüfte gehst. Oder laufe doch mal eine Wegstrecke in den Schuhen des anderen. All dies wird dich für verschiedene Sichtweisen öffnen. Das schafft Weite – vor allem auch für dich selbst!
29.07.2020

Sommerpause! Aber nur für Kurse, Seminare und Workshops! Vielleicht wollt ihr die Sommer- und Urlaubszeit ja nutzen um euch etwas Gutes zu tun. Tiefe Körperentspannung durch passive Körperarbeit, Energie tanken und energetische Blockaden lösen, meditative Rückführung um Ursachen für heutige Verhaltensweisen zu lösen oder durch ein Gespräch neuen Perspektiven Raum geben. Gerne bin ich für euch da!

24. 07.2020

Jara Qi Gong, ist meditative Energiearbeit aus der Traditionell Chinesischen Medizin. Ursprünglich wurde ohne Bewegungen Energie gelenkt, gereinigt und potenziert. Erst später kamen die Bewegungen dazu. Das schöne an Jara Qi Gong ist, dass es tatsächlich für jeden möglich ist. Wenn du dich beweglich eingeschränkt fühlst, dann ist es dennoch auf diese Weise möglich, mit deiner Energie (Qi) zu arbeiten (Gong).

20.07.2020

Wenn die Dunkelheit dich einhüllt, ist dein Licht vielleicht nicht spürbar, aber es ist immer da! Die Dunkelheit ist nicht gefährlich, es ist nur in Moment die Sicht getrübt. Mach die Türe einfach auf und sei dir bewusst; Das Licht fällt immer in den Schatten, niemals der Schatten in das Licht.
17.07.2020

Die Energetische Selbstpflege beinhaltet, die feinstofflichen Energiefelder in und um uns herum zu harmonisieren, zu stärken und kraftvoll anzureichern. Dies geschieht durch unterschiedliche Methoden und Techniken. Ist unser Energiefeld stark und in Takt wirkt sich das nicht nur auf den Körper aus, sondern in alle Lebensbereiche hinein. Manchmal gelingt uns das nicht alleine und ein objektiver Blick von außen kann hilfreich sein. Wenn du Unterstützung brauchst, bin ich gerne für dich da.
13.07.2020

Es gibt nur einen Weg. Den zu dir selbst! Und das ist oft der Schwierigste.

Gerne sind wir im Außen orientiert, das lenkt von unseren eigenen Themen ab, oder Lebenssituationen führen uns weit weg aus unserer Mitte. 

Doch wie finde ich zurück auf diesen Weg? Wie komme ich in meine Mitte?

Gefühle können ein guter Kompass sein, aber auch Stille. Beides Themen die durchaus Mut erfordern. Und genau das ist der erste Schritt zu dir - Mut!
12.07.2020